Springe zum Inhalt

Gartenbauverband Berlin-Brandenburg e.V. benötig eine Unterstützung für die Öffentlichkeitsarbeit und Bildung im Gartenbau. Deshalb wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein

Praktikant (w/m) Öffentlichkeitsarbeit und Bildung im Gartenbau

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung bei der Pflege und beim Ausbau der Beziehungen zu Medienvertretern, Politik und Verwaltung sowie potentiellen Multiplikatoren
  • Unterstützung bei der Konzeption, Redaktion und Gestaltung von Publikationen und sonstigen Produkten der Öffentlichkeitsarbeit
  • Lektorat von Druckerzeugnissen und Texten für die Website sowie Unterstützung beider Umsetzung des Corporate Designs- Redaktion, Betreuung und Pflege des Webauftritts
  • Mitarbeit bei der Planung, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen- Führen und Pflegen des Materialarchivs für die Website und für Printprodukte (Fotos,Grafiken etc.)
  • Unterstützung bei Sekretariats- und Verwaltungsaufgaben
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Seminarprogrammen für gärtnerische Unternehmen
  • Unterstützung der Nachwuchs und Fachkräfte - Koordinatorin bei der Organisation des Berufswettbewerbes, von Schulungen oder bei der Entwicklung digitaler Medien und Printwerbe-Erzeugnisse

Unsere Erwartungen an Sie

  • Hochschulstudium im Bereich Kommunikation, Sozialwissenschaften, Germanistik, Gartenbau und Agrarwissenschaften (vorzugsweise Agrarmarketing) oder vergleichbare Schwerpunkte
  • Versierter Umgang mit modernen Bürokommunikationstechniken (u.a. Grafikprogrammen, Textverarbeitung) sowie Social Media und CMS (TYPO 3)
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Organisationsgeschick, Selbstständigkeit und Zuverlässigkeit

Wir bieten:

  • ein vergütetes Praktikum mit flexiblen Arbeitszeiten, in Absprache auch Home-Office
  • einen großen Gestaltungsspielraum
  • Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit eines Verbandes
  • Einblicke in die Arbeitsweise und Strukturen eines Verbandes
  • Einblicke in die bildungspolitischen Strukturen Brandenburgs

Bitte wenden Sie sich mit einer aussagefähigen Bewerbung per E-Mail (max. 5 MB) an uns. Gartenbauverband Berlin-Brandenburg e.V., Dorfstr. 1, 14513 Teltow/Ruhlsdorf, Ihre Ansprechpartnerin ist Anne Haas.

haas@gartenbau-bb.de; Tel.: (03328) 35 17 535.

Gute Erreichbarkeit von Berlin und Potsdam gegeben.

Am 30. September 2020 findet unser erste großer Feldversuch in Weggun statt. Im Fokus liegt die Fusion der einzelnen Arbeitspakete und sowie möglichst viele Feldinformationen sammeln. Am folge Tag findet das vierte Projekttreffen im Landhaus Arnimshain im Boitzenburger Land statt. Es werden unter anderem der aktuelle Projektstand und weitere Meilensteine besprochen.

Am findet der 4. brandenburgischer Beerenobsttag an Heimvolkshochschule Neu - Seddin statt. Das SunBot Projekt wird durch Frank van der Hulst, Bauernhof Weggun vertreten. Er stellt den ökologische Beerenobstanbau aus Sicht eines Produzenten - Perspektiven und Grenzen vor.

Mehr Informationen erhalten sie beim Gartenbauverband Berlin Brandenburg.

Am 15. Oktober 2019 überreichte die Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner die Professor-Niklas-Medaillein Silber an Prof. Dr. Cornelia Weltzien für ihre international anerkannte Forschung im Bereich der digitalen Landwirtschaft.

An zwei Tagen findet die 77. internationale Konferenz in Agrartechnik LAND.TECHNIK AgEng 2019 (VDI) in Hannover statt. Dort werden die neuesten Entwicklungen und Innovationen bei Maschinen, technischen Konzepten und landwirtschaftlichen Methoden durch Fachvorträge präsentiert. Unter anderem stellt Prof. Dr. Weltzien und Dr. Shamshiri den aktuellen Stand des SunBot Projektes vor. Unter folgendem Link finden Sie weitere Informationen:

https://www.vdi-wissensforum.de/en/ageng/

Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde stellte am 11. Februar das Projekt Sunbot im InnoForum Brandenburg
Ökolandbau vor.

http://innoforum-brandenburg.de/wp-content/uploads/2019/01/SunBot_Jahrestreffen2019_Linda-Nagler.pdf

Am 2. Oktober besuchte die Staatssekretärin des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (MLUL) des Landes Brandenburg, Frau Dr. Carolin Schilde das SunBot-Team am Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB) . Frau Dr. Schilde informierte sich bei dem Projekttreffen, über den aktuellen Stand dieses Projektes. Neben Vorträgen und Postern stand zu diesem Zweck auch ein Modell des Systems, an dessen Entwicklung aktuell gearbeitet wird, zur Verfügung.

Vom 14. bis 15. März 2019 fand der dritte bundesweite EIP Workshop in Arnstadt statt. Dort wurde während des Marktplatzes das SunBot Projekt vorgestellt.

© ATB

https://www.netzwerk-laendlicher-raum.de/de/service/veranstaltungen/3-og-idl-workshop/

Eine Delegation aus dem US-Bundesstaat Washington trafen sich am 5. Februar mit Experten verschiedener von deutschen Institutionen im Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie, um neueste technologische Ansätze zu diskutieren. Besonderes Augenmerk galt Innovationen in Präzisions- Landwirtschaft und Gartenbau. Dr. R. Shamshiri stellte neben seiner Arbeit auch das SunBot Projekt mit einem Poster vor.

Weitere Informationen zum Mini-Symposium.

Dr. R. Shamshiri stellt das Projekt SunBot mittels Poster vor:

Verwendet Tiny Framework Anmelden